Demonstration vor Bayer Hauptversammlung

ÖDP NRW demonstriert für Artenschutz

(Münster/Leverkusen/Bonn) – Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) Nordrhein-Westfalen wird sich an der Demonstration vor der Hauptversammlung der Bayer AG in Bonn
beteiligen. Die Demonstration findet statt am Freitag, 26. April 2019 von 08:00 bis 11:00 am Platz der Vereinten Nationen.

Nach dem überaus erfolgreichen Volksbegehren „Artenvielfalt – Rettet die Bienen“, das von der ÖDP in Bayern initiiert wurde, wird die ÖDP ihren Protest gegen die Artenvernichtung vor die Hauptversammlung der Bayer AG tragen. Bayer gilt mit seinen Produkten als einer der größten Verursacher des Artensterbens in der Insektenwelt.

Das Totalherbizid Glyphosat mit dem offiziellen Namen „Roundup“ wird weltweit eingesetzt, um höhere Erträge in der Landwirtschaft zu erzielen. Dabei gibt es konzernunabhängige Studien, die zeigen, wie gefährlich dieses Pflanzengift ist. Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) Nordrhein-Westfalen fordert ein Verbot des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat der Firma Monsanto, einer 100%-igen Tochter der Bayer AG, mit Sitz in Leverkusen. Ebenso fordert sie ein Verbot für die Zierpflanzenprodukte mit dem Wirkstoff Thiacloprid. Dieser Wirkstoff schadet den Bienen, indem es den Orientierungssinn dieser Insekten schädigt. Folge ist, sie
finden nicht mehr zurück in ihren Stock.

Der kleine Parteitag der ÖDP NRW in Leverkusen hatte in einer Leverkusener Resolution den sofortigen Ausstieg aus diesen insektenschädlichen Produkten gefordert.

 

Die Resolution findet Sie unter diesem Link.

 

 

 


Zurück

Die ÖDP Köln verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen